Veröffentlicht am 11. Dezember 2008 in Begriffe

Ein Blog, kurz für Weblog, was wiederum die Zusammensetzung der Worte World Wide WEB und LOGbuch meint, also ein Online-Jounal, ist eine aktive und dynamische Webseite, die sich durch einen chronologischen Aufbau und dem Hauptaugenmerk auf [aktuelle] Artikel auszeichnet. Eine direkte und persönliche [nicht intime oder private!] Beziehung zwischen dem Autor und dem Leser/Nutzer der Seite ist dabei wesentliches Merkmal.

Diese grundlegende Beschreibung impliziert somit auch gleich den wesentlichen Nutzen: Die Kommunikation mit dem Leser. Und diese Kommunikation natürlich in beide Richtungen. Ganz platt gesagt: Sie berichten über Ihr Produkt, Ihr Kunde über die Erfahrungen damit, davon provitieren potentielle Neukunden. Oder: Sie zeigen, was Sie können und wissen, "die da draussen" lernen Sie kennen und nehmen Kontakt zu Ihnen auf.

Hier geht es nicht darum, möglichst plump und mit dem Holzhammer Ihr Anliegen unter das Volk zu bringen und alle und jeden von dem einzig Richtigen überzeugen zu wollen, nein, es geht vielmehr um eine adäquate und zeitgemäße Form der [Werbe-]Kommunikation, die den Adressaten mit ein bezieht, fachlichen Austausch ermöglicht und so Menschen, Dinge und Dienstleistungen vernetzt, deren Zusammenarbeit fruchtbar und erfolgreich sein wird.