Veröffentlicht am 25. Mai 2007 in Grafik & Layout

1225-Jahre-Sendling.jpgLetztes Jahr konnte man ja als aufmerksamer Münchner schon erfahren, dass Ramersdorf deutlich älter ist, als unsere schöne Landeshauptstadt mit Herz – nämlich um genau 152 Jahre! Die 1.000-Jahr-Feier des südlich gelegenen Stadtteils mit der imposanten Kirche Maria Ramersdorf belegte dies eindrücklich.

Nun steht in diesem Jahr schon wieder ein Jubiläum an, welches Münchens 850-Jahr-Feierlichkeiten im nächsten Jahr noch deutlicher in den Schatten stellt: 1.225 Jahre Sendling – oder wie die alten Dokumente belegen: Sentalinga! Gleichzeitig gibt’s auch noch ein weiteres rundes Datum zu feiern, nämlich 130 Jahre Eingemeindung – d.h. einen gewissen Anteil an den Feierlichkeiten hat die LHM also doch.

Dieses Doppel-Jubiläum steht München und Sendling im Übrigen umso besser zu Gesicht, bedenkt man, dass Stuttgart das Double nun doch nicht geschafft hat! [Ein Dank geht an Nürnberg – es lohnt sich also doch, wenn die Bayern auch mal zusammenhalten. Apropos Bayern – die mit München hintendran haben’s ja eigentlich nicht verdient – und im Zweifel auch nicht nötig, dass ihnen geholfen wird – und geholfen hat’s diese Jahr ohnehin nichts…]

Und eben anlässlich dieses zweifachen Jubiläums begeht der Bezirksausschuss 6 einen kleinen Festakt an der Demleitner Straße, gleich bei den beiden Sendlinger Gymnasien unterhalb vom Harras und zwar vom 15. bis zum 17. Juni; mit Festzelt, Livemusik, Augustinerbier und dem ersten Sendlinger Nachwuchsbandwettbewerb. Zu wünschen bleibt ein gelungenes Fest und ein hoffentlich ähnlich schönes Wetter, wie es am Ostermontag im Herzen Sendlings herrschte – dort entstand nämlich das Plakatmotiv – natürlich wieder mal beim Radeln durch’s Münchner Land.