Veröffentlicht am 21. April 2008 in Webdesign & Internet

Die gerade aktuelle Bildungsdiskussion, die sich vor allem mit Pisa, G8, Grundschule bis zur sechsten Klasse und ähnlichem beschäftigt, zeigt zum einen, wie weit die einzelnen Meinungen auseinandergehen, sie läßt auf der anderen Seite aber auch Rückschlüsse auf den gesellschaftlichen Stellenwert von Bildung zu: dieser ist unbestritten und jedem ist klar, dass ohne Bildung nichts mehr geht. Und da dies natürlich nicht nur für unsere hochzivilisierte Industrienation gilt, sondern auch und vor allem für Entwicklungs- und Schwellenländer, sei hier der Hinweis auf ein wirklich tolles Projekt erlaubt.

"Wir bauchen eine Schule" nennt sich die neu ins Leben gerufene Initiative von Martina Seidl, die in enger Kooperation mit Room To Read ein Spendenprojekt auf die Beine gestellt hat, dass unmittelbare Hilfe in Sachen Bildung anbietet und aktiv Spenden sammelt, um Schulen und Bibliotheken in Drittweltländern zu bauen. Jeder Spender kauft quasi Bausteine, die im virtuellen Gebäude ihren Platz finden und somit den Spendenfortschritt bildlich darstellen. Ist die Gesamtsumme beisammen, wird auch real losgebaut – und das Ergebnis dann wieder per Bild online dargestellt. Eine gelungene Idee, die aus dem abstrakten Geldbetrag ein visuell erkennbares Stück Realität macht.