Veröffentlicht am 22. Dezember 2008 in Fundsachen

Komplizierte Sachverhalte müssen kompliziert, technische Details verwirrend und ermüdend, Allgemeinplätze in epischer Breite dargestellt werden, denn sonst besteht die Gefahr, dass der Leser sie nicht als solche erkennt. Nur die schriftliche Ausarbeitung erlaubt es, lange, verschachtelte, über Stunden mühevoller Formulierarbeit – die so manchen Abend auszeichnet – modellierte und dabei immer wieder verfeinerte, das heißt um treffende Einschübe ergänzte, Satzgebilde zu gebären, die mündlich vorzutragen Du – ohne Deine, über die Grenzen bekannten und gefürchteten entsprechenden Fähigkeiten in Abrede stellen zu wollen – niemals in der Lage wärest. – So etwa! Verzichte auf das penible Tarieren einzelner Meinungen auf der geistigen Goldwaage, wie dies gelegentlich noch immer in verstaubten Wissenschaftskollegs die Übung sein soll: Argumentiere kraftvoll, Übertreibung allein macht anschaulich… [SZ, Streiflicht, 80er Jahre]